* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     2 Geschichten mit Message
     Mein Glauben
     Musikvideos
     Zum Thema Christsein
     geschnittene videos
     Coole Liedtexte
     Die Vision
     Bilder
     Beweiß?
     Gleichnis
     Andacht
     Musik
     n paar Sprüche
     Meine Hobbies
     Gedichte(nicht eigene)
     Lesenswert
     Englisch
     Gedichte(eigene)
     Skatevideos
     Termine
     Kalender

* Links
    
     Jugend Forum GZD
     Radio
     Meine Gemeinde
     24-7
     Baseball-camp
     chiller hp krrr..
     Dennis hp
     Joschi
     Der Franz
     Baseball






Also hier werde ich meine Gedanken und Überzeugungen zu Thema Christsein schreiben,von denen ich denke; dass sie schreibenswert oder hilfreich seien könnten.

Scheien ganze Andachten zu werden(ich hab noch jede menge dafon durch meinen Kopf schwirren,im Bus is eh zuviel Zeit und ich denke die ganze Zeit das lässt sich nich abstellen.(wenn ich die Augen zu hab schlafe ich nicht sondern bete))Ich hoffe sie sind hilfreich.

 

Thema:Christsein und Religiösität

Viele Leute die nichts mit Christen zu tun haben (oder sie nicht verstehen können) meinen ;Christsein habe nur etwas mit sonntags in die kirche gehen oder irgentwelchen Regeln zu tun ,und denken Christsein sei einfach nur langweilig.Dafon halte ich als Christ (und Spaßhabender Mensch)nicht sehr viel,da ich seid ich Christ geworden bin erstens glücklicher bin,was auch nicht heißt das ich nie schlechte Laune habe(n darf) und zweitens auch mehr Spaß habe,was auch daran liegt,dass ich in meiner (neuen) Gemeinde Leute kennen gelernt habe die wissen wie man feiert(und Gott ist immer dabei und freut sich mit uns).Das wollte ich eigentlich schon am gestrigen tag schreiben ,aber der" Computer" hat mir einen Schtrich durch die Rechnung gemacht und "zufällig" kam in meiner Stillen Zeit dann dieser TextEs geht ,glaube ich um die Gesetze die fürs Volk Israel galten und dei ja noch schwieriger einzuhalten waren als unsere heute.

Prediger7,15-18:

Das alles habe ich gesehen in den tagen meiner Nichtigkeit!Da ist ein Gerechter,der bei seiner Gerechtigkeit umkommt,und da ist ein Ungerechter,der bei seiner Bosheit seine Tage verlängert(kommt euch das bekannt vor?(schule?)).Sei nicht allzu gerecht und gebärde(Verhalte) dich nicht übermäßig weise!Wozu willst du dich zugrunde richten?(kein Aufruf zu lau Glaube, sondern eher ein Aufruf unsinnige regeln nicht zu beachten und sich nach Gott zu richten)sei nicht allzu ungerecht und sei kein Tor!Wozu willst du sterben ehe deine zeit da ist?Es ist gut,dass du an diesem festhällst (Regeln) und auch von jenem die Hand nicht lässt(Alkohol,dies ist eine ermutigung das Leben(DAS Leben=Jesus)zu genießen),denn denn der Gottesfürchtige entgeht dem allen.

Da ich in letzter Zeit oft gefragt worden bin warum Gott Leid zulässt bzw. warum Gott nicht ständig eingreift werde ich dazu jetzt etwas schreiben.

Thema:Warum lässt Gott Leid zu?

Gott ist einerseits ein Gott der Liebe ,was in vielen Dingen auch noch zu sehen ist ,aber andererseits ist er auch ein gerechter Gott d.h. weil wir (Menschen) uns gegen ihn gestellt haben  ,muss er uns auch bestrafen(Siehe Römer 6,23) dies ist zwar von Jesus auf sich genommen worden ,aber die Welt ist immer noch böse und wird eines Tages desshalb auch vernichtet werden . Man kann also nicht Gott dafür verantwortlich machen, dass es Leid gibt, sondern man muss der Welt (den Menschen) oder  Satan die Schuld dafür geben.                                                                                                                     Und Schon Hiob musste erkennen ,dass man Gott nicht anklagen kann ,da er viel zu groß und seine Wege für unseren kleihnen Verstand nicht  zu begreifen sind.

Soweit dazu außerdem:

Thema:Ein Lebendiger Gott

gott wird oft als einbildung angesehen und man wird oft gefragt wie man jemand lieben kann den man nie gesehen hat und man nie gesehen hat.Ich habe Gott schon oft genug erlebt auf ferschiedene Arten.Erstens hat er schon oft zu mir gesprochen (wenn er mit euch spricht merkt ihrs spätestens nachher) und zweitens durch Gebetserhörungen die manche vl. als zufall abstempeln würden,aber ich glaube nicht an Zufälle. Und ich muss sagen das ich ihn dadurch lieben kann, weil er mich annimmt wie ich bin und mir immer weider sagt:"Komm!,Ich liebe dich so das ich für dich gestorben bin."Und wer das noch nich erlebt hat, dem kann ich nur wünschen das ers noch erlebt,denn diese Liebe hat schon manchesin meinem Leben(Kopf,Seele) verändert ,sie hat mich zu Dingen bewegt die ich mich sonst nie getan (geschafft) hätte und mir einen inneren Frieden gegeben über den ich sehr dankbar bin . (All das bewirkt der heilige Geist)

Thema:Warum in die Gemeinde gehen?

Es geht bei diesem thema nicht um die Anwesenheits Pflicht Sonntagsmorgens ,sondern um Gemeinde generell und es geht auch nich eigentlich ums in den Gottesdienst gehen, sondern um die motivation dazu(und in Gottes Dienst sollte man immer sein;-)). Ich mache es also niemandem zum Vorwurf, wenn er mal nicht in die Gemeindestunde Sonntags morgens kommt! bei der Frage komme ich auf einen Bibelvers zurück , den wir neulich bei den Gipflis hatten. Die frucht des Geistes aber ist : Liebe ,Freude,Friede,Langmut,Freundlichkeit,Güte,Treue,Sanftmut,Enthaltsamkeit!(Galater 5,22) Aber zu dem Thema ist besonders folgender Vers zu beachten: Wer sagt, dass er im Licht sei, und haßt seinen Bruder, ist in der Finsternis bis jetzt.Wer seinen Bruder liebt ,bleibt im Licht und nichts Anstößiges ist an ihm. (1Johannes2,9,10) Also gibt uns Gott wenn wir uns bkehren die Dinge die im 1. Vers aufgezählt sind, zumindest teilweise oder den Wunsch darin zu wachsen , aber er gibt uns auf jeden fall die Bruder (auch Schwester im Herrn um euch nich auszu schließen)-liebe und wenn wir diese haben ist es eigentlich keine frage ob man in die Gemeinde geht , da das der eizige Ort ist wo man seine Geschwister(Im Herrn) regelmäßig sieht!Und zu den Geschwistern zählen nicht nur die die man sowieso mag , sonndern auch die mit denen man nich so gut klar kommt, aber wie die Bibel sagt , auch diese kann man lieben . Gottes Geist wird uns dabei helfen und wenn einer was dagegen hat , dann der Teufel , also nehmt den Kamf auf!!!

p.s.:Wenn dir etwas an der Gemeinde nich gefällt, dann änder es oder änder dich, denn du bist ein Teil von ihr.

Thema:Halbes Christsein

Dazu ist eigentlich nicht viel zu sagen .Es gibt sie leider noch die halben Christen , aber ein halber Christ kann kein Christ sein, denn wen Jesus frei gemacht hat der ist frei und hängt nicht mehr an irgentwelchen sachen fest. Und es ist so wie es in der Bibel steht :Wer an seinem Leben hängt der wird es verlieren. Es geht hier bei nicht um das leibliche Leben, sondern um den Geist der stirbt , wenn man nicht bereit ist sein Leben für Jesus einzu setzen. Es ist allso so wie in dem Gleichnis vom "reichen Jüngling" der sich nicht traut sein Vermögen aufzugeben und Jesus nach zu folgen und Jesus sagt ihm dass er nicht in den Himmel kommen wird und er geht traurig nach hause, er wird in seinem Leben nicht mehr glücklich geworden sein ,da er wusste das ihm etwas fehlt (die Möglichkeit zu gott zu kommen)und dass er ein Feigling ist ,damit ist ein Teil seiner Seele gestorben. aber ich kenn das auch von mir ,wenn ich einen Schritt tun nicht tun wollte den gott von mir wollte dann war das immer wie ein Messer im Herz bis ich den Schritt getan hatte, aber wenn ich ihn dann getan hatte war es wie eine Erlösung ,man muss halt sein altes ich loslassen, da liegt wirklich Segen drauf! außerdem glaube ich, dass eben diese halben Christen uns davon abhalten viel größeres zu tun ,da in der Bibel steht die : und ihr werdet noch größeres tun als ich getan habe, das geht aber nur wenn der Leib alle Teile hat und nicht einig davon tot sind.Also F.R.O.G. und zwar mit eurem GANZEN Leben.

Fully Really On God




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung